BiZ: Bureau fuer interstellare Zusammenarbeit

Nun plant das Bureau eine weitere Kontaktaufnahme: Unbemannte Raumsonden werden als kommunizierende Skulpturen Ende Oktober 2019 in der Kornhausstraße in Schwäbisch Gmünd auftauchen. Ein Netzwerk wird gespannt, ein Beispiel für die gelungene Kooperation von Kunstzentrum und Kulturbetrieb, von Galerie und Club. Selbstverständlich mit einer Bar.
 
Im Sommer 2019 öffneten wir im Auftrag des Büros für kosmische Entfaltungshilfe eine temporäre Dependance auf der Erde. Die Öffnungszeiten waren etwas kurz bemessen, insgesamt nur ca. 16 Stunden.
Zeit genug für einen befreundeten Fotografen, unvergleichliche Dokumente auf Polaroid zu bannen: time-capsule
Die zahlreichen Besucher der Dependance informierten sich über den Phloom und bewunderten die Auswüchse des Bureaus.

 

 
 
 
Unseren Freunden ist im Mai 2019 eine Ausstellung in Leinzell aufgepoppt. Das Bureau unterstützte die Eröffnung  im Auftrag der Agentur für kosmische Entfaltungshilfe.
 
Ein Einblick in die innerste Halle des Bureaus:
troglodyt-14.3.19
 
Das Bureau war live in Stuttgart:
Am 23.03.2019 im Hegelhaus, Lange Nacht der Museen, Stuttgart
F LASHT XT 3.0 (Autopoietischer Semantomix)
Autor: KwaZZ – Sound-Eskorte: Monsieur Phloombert – read by KwaZZ & Molly Rokk
Wir bedanken uns beim reichlich verwunderten Publikum.

Unser Büro untersteht ausschließlich dem Büro für kosmische Entfaltungshilfe.

Link: Büro für kosmische Entfaltungshilfe

Wir haben keinerlei andere Verpflichtungen, Interessen oder sonst etwas.  Ihre Daten sind irrelevant. Es geht um Höheres.

Hier einige Einblicke in unsere Arbeit:

 

23.11.2018: Das Büro für interstellare Zusammenarbeit bedankt sich für den regen Zuspruch.

Es hat uns sehr gefallen!

 

Cut up sounds – Art & Lyrics
Im Auftrag der Agentur für kosmische Entfaltungshilfe.

Am 22.11.2018 um 21:30 Uhr in der Galerie Sören Lührs, Gewölbekeller, Buhlgässle 8, 73525 Schwäbisch Gmünd:

„Mal ganz ehrlich jetzt, also so von SOUL II SOUL: Wir stecken doch alle im kosmischen Funkloch. Gemeinsam einsam. Jeder in seinem Planetensystem. Unter auf Hochglanz polierten Abdeckfolien. Wie täuschend echte Gefühlsavatare reiben wir unser hochindividualisiertes Nichts aneinander. Durch den Zufall mehr oder weniger dicht aneinandergepresst. Nach Wärme zuckende Neonröhren in tiefschwarzer Nacht.“     (Aus: „der 9. Planet“ von Jackstor)portrait_jackstor                                                          (Bild: Portrait_jackstor)

Am 22.11.2018 um 21:30 Uhr in der Galerie Sören Lührs, Gewölbekeller, Buhlgässle 8, 73525 Schwäbisch Gmünd:

„Ich machte dazu einen kryptischen Eintrag ins Logbuch und wandte mich dann vorübergehend der reinen Kritik der dämlichen Anspruchshaltung herrschender Eliten, den Armleuchtern in der Politik, den Trotteln in den Notenbanken zu. Der unvergessliche Mob aus samig-rilligen Erzzischern, liderlich-laichigen Hechlern und lachsigen Fadenspinner!“ (Auszug von „Der Ploombrief zum Phloomfilm, von Kwazz)

 

Am 22.11.2018 um 21:30 Uhr in der Galerie Sören Lührs, Gewölbekeller, Buhlgässle 8, 73525 Schwäbisch Gmünd: wortREICH_jackstor

„Alle Seminarteilnehmer mussten vor Beginn unterschreiben, für ihren körperlichen und seelischen Zustand voll verantwortlich zu sein. Nicht in psychotherapeutischer Behandlung zu sein. Zudem: die Kursgebühr entrichtet zu haben. Mitunter: willens zu sein, aktiv am eigenen Heilungsprozess mitzuwirken. Ferner: von Klagen abzusehen, die eine mutmassliche Besserung bzw. Heilung individueller Leiden als bindende Erfüllung des Vertragsgegenstandes betrachten.“

(Aus: „Kein Platz für die Dunkelheit“, von Jackstor)         ( Bild: wortREICH_jackstor)

 

Am 22.11.2018 in der Galerie Sören Lührs, Gewölbekeller, Buhlgässle 8, 73525 Schwäbisch Gmünd:

„Okay – der Dolmetscher hat sich inzwischen verkrümelt. Dafür sind dubiose Typen aufgetaucht. Der blaue Buddha aus dem Försterhaus ist auch dabei. Ferner Translatora Bonspicataund Pflanzenlehrer Micrombo in lächerlichen Raumanzügen, sowie die Respirateure Hidalgo Goldhahn, Chindera Jerrycan, Klezmorim Lazafante und Ragafant Kerzman.“ (Auszug von „Der Ploombrief zum Phloomfilm, von Kwazz)

 

In einer als Tiefsee-Bordell getarnten Empfangsstation verfolgt eine der Astromykologie treu ergebene, hauptberuflich in einem Schlachthof in der Südsee angestellte Schönheitskönigin, das Zittern der Laserstrahlen auf dem Kontrollbildschirm. Zugegeben, auch Träume erscheinen manchmal wie das ewige Raunen eines hinlänglich bekannten Haarwaschmittels, das eine Treppe herabsteigt. “ (Auszug von „Der Ploombrief zum Phloomfilm, von Kwazz)

 

 

Es war ein typischer Abend in diesem Jahrhundert. Er begann damit, dass eine schöne junge Frau mit langem Vogelhals und enormer Rekursionstiefe aus einem Buch über Magie vorlas, während schwarze Hubschrauber über dem Haus kreisten. Es versteht sich von selbst, dass die  Situation einen hohen Grad an strangeness aufwies. Dennoch muss man sagen, dass Kathy π viel unternahm, um ihren Vortrag richtig hinzukriegen. Sie wollte einfach heraus damit und Chaos in die Ordnung bringen…

Hear more on Thursday, 22.11.2018:

cutupsoundsandlyrics

4 Gedanken zu “BiZ: Bureau fuer interstellare Zusammenarbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.